Hier finden Sie Informationen und Termine rund um den Biolandhof Engemann und die Handelsbereiche Getreide sowie Obst/Gemüse.
Schauen Sie mal rein!

Unsere aktuellen Angebotsflyer finden Sie hier

Termine 2017  

Mittwochs   Wochenmarkt Warburg-Altstadt 14:30-18 Uhr
Freitags   Wochenmarkt Brakel 07:30-12:30 Uhr
         
18.10.   Feldbegehungen "Ökologische Modellbetriebe in NRW"
Landwirtschaftskammer NRW
Weitere Informationen
  ca. 10-15 Uhr
08.10.   Erntedankmarkt
in der Stadthalle Warburg im Rahmen der
„Warburger Oktoberwoche"
Warburg  
09.10.   Bio-Bauern-Stammtisch
„Betriebsbesichtigung Zuckerfabrik Warburg
mit anschließendem Vortrag zum Biorüben-Anbau“
Zur Einladung
Warburg 15 Uhr

 

Auf dem Gutshof von Bismarck in Braunsroda bei Heldrungen findet ab dem 01. April 2017 jeden 1. Sonnabend im Monat ein Regionaler Bauernmarkt statt.
Selbsterzeuger aus der Kyffhäuser- und Südharzregion bieten Ihnen Produkte aus Landwirtschaft, Gärtnerei und Handwerk.
Jeder Markt mit jahreszeitlichem Thema.

Klaus Engemann stellt die Bio-Landwirtschaft vor.

Sicher ist, Bio trägt schon zur Vielfalt in der Natur bei. Die ökologische Landwirtschaft erhält die Grundlage unserer Nahrungsversorgung nachhaltig. Den Boden. 
Kann mit biologischen Anbaumethoden weltweit genügend Nahrung für alle erzeugt werden?
Dazu werden die 7 Bioland Prinzipien vorgestellt, vor allem an den Beispielen der Kreislaufwirtschaft und der Bodenfruchtbarkeit. Das 7. Prinzip der nachhaltigen Entwicklung soll den Menschen eine lebenswerte Zukunft sichern (siehe Bild links). 

Sonntag, 23. Oktober 16.00 Uhr im Museum im „Stern“ im Rahmen der Ausstellung „Aus der Landwirtschaftsgeschichte“

Die 7 Bioland-Prinzipien:

 

Die Gebrüder Andreas und Klaus Engemann vom Biolandhof Engemann sind überzeugte Biobauern, die Getreide, Gemüse und Obst anbauen und vermarkten. Sie gehören dem Anbauverband Bioland an. Durch die Mitgliedschaft haben sie sich bewusst entschieden, noch strengere Richtlinien einzuhalten, als die EG-Ökoverordnung vorschreibt. Das betrifft zum Teil auch die Frage, welches Saatgut sie verwenden dürfen und welches nicht. Wir haben Andreas Engemann gefragt, was das für ihren Biobetrieb bedeutet.

Quelle: http://www.biofair-vereint.de/

Das Interview lesen

Aktuell konnten wir unser Sortiment für Sie um einige Produkte erweitern.

Zum einen werden wir aufbauend auf den „Hack- und Striegeltag“ beim Naturlandhof Besse am 20.Mai 2016 die Vermarktung von Carbokalk anbieten. Der Einsatz von Carbokalk ist mittlerweile auch für Bioland- und Naturlandbetriebe zugelassen und damit eine interessante Option für die Bodenverbesserung. Eine Bestellung für interessierte Betriebe sollte bis zum 29.07.2016 bei uns eingegangen sein. Ansprechpartner für dieses Produkt bei uns ist Frau Zimara unter 05644-9811121 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Da die Südzucker AG auch für die Ernte 2017 Ihre Bio-Rübenmenge ausbauen möchte, werden weitere Neu-Lieferanten gesucht. Hier finden Sie ein Schreiben der Südzucker AG an interessierte Bio-Betriebe. Ansprechpartner der Südzucker AG ist  Dr. Maik Sterzenbach unter 05641-9422 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weiterhin können wir Ihnen auch die Bio-Produktpalette der Firma TIMAC-AGRO-DEUTSCHLAND anbieten. Eine Übersicht zu allen Artikeln finden Sie hier. Ansprechpartner für diese Produkte bei uns ist Herr Emmerich unter 05644-9811122 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Betrieb von Dirk Herdieckerhoff und Familie bei der Ernte schwarzer Johannisbeeren.

Der Biolandhof Engemann nimmt in diesem Jahr zum zweiten Mal an dem Traineeprogramm Ökolandbau der FiBL Projekt GmbH teil. Dieses bietet Hochschulabsolventen, Absolventen der höheren Landbauschule oder Berufseinsteigern die Möglichkeit, in den Berufsalltag von ökologisch wirtschaftenden Unternehmen zu schnuppern.

In unserem Betrieb wird die Traineestelle im Getreidehandel ausgeschrieben.
Auf der Homepage der FiBL Projekt GmbH ist eine genaue Stellenbeschreibung unter: Traineeprogramm Oekolandbau: Bewerbung als Trainee zu finden.

Die Bewerbung muss online ausgefüllt werden, Bewerbungsschluss ist der 15.07.2016.
Das Programm beginnt am 1. November 2016 und läuft ein Jahr. Während dieser Zeit wird den Teilnehmern ein detaillierter Einblick in den Arbeitsalltag geboten. Zusätzlich werden die Absolventen von der FiBL begleitet und es finden regelmäßige Treffen statt, bei denen Erfahrungen ausgetauscht werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche, interessante Bewerbungen und eine gute Zusammenarbeit!

Andreas & Klaus Engemann

In Kooperation mit dem örtlichen Bioland-Verband und dem Gäa-Verband sowie der Firma Treffler laden wir Sie herzlich zum Hack- & Striegeltag zum Thema „Einsatz von Hack- und Striegeltechnik im ökologischen Soja- und Sonnen-blumenanbau“ in den Kyffhäuser-Kreis auf unseren Bioland-Betrieb ein.

In Kooperation mit den örtlichen Naturland- und Biolandbetrieben sowie der Südzucker AG laden wir Sie herzlich zum Hack- & Striegeltag zum Thema „Einsatz von Hack- und Striegeltechnik im ökologischen Soja- und Zuckerrübenanbau“ in der Warburger Börde ein. Neben kurzen Vorträgen zu den einzelnen Themenbereichen wird im Anschluss die Technik der Firma Treffler im praktischen Einsatz vorgeführt.
Zum Abschluss gibt es dann noch die Gelegenheit zum weiteren Informationsaustausch beim Ausklang auf dem Hof.

Folgend das Programm mit weiteren Details.
Wir bitten um Ihre vorherige Anmeldung bis zum Mittwoch den 18.05.2016!