Der Biolandhof Engemann begann bereits 1988 mit der Erzeugung von landwirtschaftlichen Produkten nach den Richtlinien des Bioland Verbandes. Durch die Liebe zur Natur und inspiriert durch den Gedanken der Nachhaltigkeit wurde schon zwei Jahre später, im Jahre 1990, die Andreas und Klaus Engemann GbR gegründet, um die erzeugten Produkte auch überregional vermarkten zu können. Der Biolandhof etablierte sich zügig und es folgten Beteiligungen an weiteren landwirtschaftlichen Bio-Betrieben in Nordrhein-Westfalen, Thüringen und in der Slowakei. So kann der Biolandhof Engemann inzwischen auf über 900 ha eigene landwirtschaftliche Produkte erzeugen. Mit dem Anbau von Sonderkulturen wie Erdbeeren, Chicorée und Champignons wurde das Sortiment bedarfsgerecht erweitert und die landwirtschaftliche Erzeugung auf eine breite Basis gestellt.

Durch die Gründung der Engemann GmbH und Co. KG wurde ein weiteres wirtschaftliches Feld erschlossen: der Handel mit biologischen Grundstoffen. Die Vision einer langfristigen und nachhaltigen Zusammenarbeit in den Bereichen des organisch-biologischen Anbaus, aber auch im Handelsgeschäft, wird von den Brüdern Andreas und Klaus Engemann konsequent verfolgt. So pflegt die Handelsgesellschaft seit vielen Jahren enge Beziehungen zu zahlreichen Bio-Betrieben sowohl regional, national und auch international.

Ein weiteres, sehr wichtiges Unternehmensziel des Biolandhofes ist die regionale Stärkung und somit die Schaffung von Arbeitsplätzen im ökologischen Landbau. Es werden insgesamt bis zu 75 Mitarbeiter beschäftigt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.